Montag, 20. Mai 2013

Pfannenbrot und Pilze

Da ich heute abend auch noch etwas leckeres auf meinem Teller haben wollte, gab es Pfannenbrot, welches ich am Samstag schon bei Ginger probieren durfte und dazu die Pilzpfanne von gestern.

Für das Pfannenbrot habe ich 75g Mehl mit 50ml Wasser vermischt. Dazu dann noch etwas Salz und Kräuter der Province. 
Da ich den gleichen Kladderadatsch wie bei Ginger erwartete, war ich doch sehr verwundert, dass mein Teig so aussah:



Daraus habe ich dann 3 Fladen geformt und in die Pfanne gehauen. :-)

Für die Pilzpfanne habe ich Folgendes verwendet:

 
200g frische Champignons
100g passierte Tomaten
Salz
Pfeffer
Pizzagewürz
grichisches Gewürz
Paprika und Hühnchengewürzsalz
100g Kochschinken

Und das Ergebnis sah dann so aus:


Fazit:

Das Pfannenbrot schmeckt mit ein paar Gewürzen darin sehr lecker, auch wenn es relativ zäh wird, wenn es abkühlt.
Die würzige Pilzpfanne hat das Ganze abgerundet.

Liebe Grüße,








Kommentare: